Genre Episodenfilm

Finden Sie bei CinemaXXL.de Filme mit vollständigem Kinoprogramm.


Übersicht Filme - Episodenfilm

1 bis 6 von 6 Filme


FSK 0 2D

Länge 88 Min.
Episodenfilm

Die Filmemacherin Rakshan Bani-Etemad porträtiert in ihrem Film Menschen aus verschiedenen sozialen Schichten. Sie alle eint aber ihre Liebe - zu Partnern, Freunden, Familie. Diese gibt den Menschen Kraft, Hürden im Leben im Iran zu überwinden. Der Film wurde in Venedig mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.


Regisseur:
Rakshan Bani-Etemad


FSK 0 2D

Länge 60 Min.
Episodenfilm

Drei Städte, drei Geschichten an einem Tag. Vor dem Hintergrund urbaner Landschaften aus dokumentarischen Bildern schildert der Film drei Tage von unterschiedlichen Protagonisten in den historisch bedeutenden und religiösen Schauplätzen Jerusalem, Istanbul und Rom.


Regisseur:
Karsten Liske


FSK 0 2D

Länge 98 Min.
Episodenfilm

Elf Skizzen zum deutschen Jahr der Geflüchteten 2015: Studierende und internationale Filmteams fügen ein Panorama rund um den neuen "Deutschen Herbst" mitsamt menschlicher Not und unmenschlicher Gewalt zusammen.


Regisseur:
Thais Odermatt


FSK 0 2D


Episodenfilm

Wie ist es um die Serie als solche in Deutschland bestellt? Dieser Frage geht die Reihe im Arsenal nach. Grund dafür ist der Wandel der Konsum- und Produktionsgewohnheiten in Zeiten von Netflix und Co. Dabei werden Episoden aus aktuellen Produktionen gezeigt. Flankierend gibt es Gespräche mit Protagonisten der hiesigen Szene.


Regisseur:
Verschiedene Regisseure


Smoke Smoke Episodenfilm

DVD/Blu-ray kaufen: Amazon.de

FSK 12 2D

FSK 12
Episodenfilm

In Auggie Wrens Tabakladen treffen sich die schrägsten Typen, die sich mit ihren Wehwehchen und Macken gegenseitig unterhalten. Da wird gelogen, gelacht und intrigiert und schliesslich gibt es da ja noch eine Tüte mit Dollarscheinen, die beständig ihren Besitzeer wechselt.


Regisseur:
Wayne Wang
Mitwirkende:
Harvey Keitel, Malik Yoba, Jose Zuniga


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 96 Min. | Erschienen am 23.06.2005
Episodenfilm

"Die Stadt als Beute" ist ein Film über die Ortsungebundenheit der Global Players und die ortsgebundenen Auswirkungen geldorientierter Markwirtschaft. Im Zentrum des Films stehen die Schauspieler Lizzy, Marlon und Ohboy. Marlon ist neu in der Stadt, er muss sich erst daran gewöhnen, dass hier alles nach anderen Regeln läuft, als er es kennt. Lizzy träumt von einer großen Karriere und von Romantik, doch alles was sie findet, ist die "neue Unverbindlichkeit" in Sachen Liebe. Allein Ohboy scheint mit der Stadt klar zu kommen, sie in- und auswendig zu kennen - er nimmt sich die Stadt als Beute und laviert sich gekonnt durchs Leben.


Regisseur:
Jan Speckenbach