Port-au-Prince

Vertrieb von folgenden Filmen:


Vertrieb durch Port-au-Prince

1 bis 10 von 10 Filme von dem Vertrieb durch "Port-au-Prince"


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 99 Min. |
Erschienen am 03.12.2015
Tragikomödie

Weihnachten steht kurz bevor und lädt zum gemeinsamen Fest der Liebe ein. Vier unterschiedliche Jugendliche verbringen das diesjährige Fest jedoch in der Psychiatrie, da in ihren Familien in dieser Zeit alle Probleme eskalieren. In der Einrichtung steht ihnen Dr. Wolff zur Seite und zeigt ihnen, wo ihre Stärken liegen. Allen kleineren und größeren Katastrophen zum Trotz gelingt es den Vieren, gemeinsam Weihnachten ganz neu zu erleben.

Verleih:
Port-au-Prince
Regisseur:
Theresa von Eltz
Mitwirkende:
Paula Beer, Jella Haase, Jannis Niewöhner


FSK 6 2D

FSK 6 | Länge 96 Min. |
Erschienen am 05.05.2016
Komödie

Nachdem Mirkos Vater plötzlich verstorben ist, erbt er mit seinem hitzköpfigen Bruder Letscho den Schrottplatz, der langjährige Tradition in der Familie hat. Doch weil Mirko diesen nicht fortführen will ist er Versicherungskaufmann geworden und versucht das Erbe nun so schnell wie möglich an die Konkurrenz loszuwerden. Allerdings hat Letscho andere Pläne. Obwohl Mirko sich wehrt, muss auch er einsehen: Einmal Schrotti, immer Schrotti!

Verleih:
Port-au-Prince
Regisseur:
Max Zähle
Mitwirkende:
Lucas Gregorowicz, Frederick Lau, Anna Bederke


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 96 Min. |
Erschienen am 10.05.2018
Dokumentarfilm

Ist Wachstum eine Religion? Jedenfalls scheint es die Prämisse allen wirtschaftlichen Handelns auf der Welt zu sein. Die Filmemacher zeigen prominente Vertreter dieses Systems, das auf Maximierung der Gewinne zielt. Sie kritisieren die Markt-Ideologie als Größenwahn. Aber was ist die Alternative? Kritiker des Kapitalismus' denken schon seit langem über ein angemessenes Verhältnis von Bedürfnisbefriedigungen und Schonung der Ressourcen nach.

Verleih:
Port-au-Prince
Regisseur:
Florian Opitz


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 99 Min. |
Erschienen am 21.03.2019
Dokumentarfilm
6 Kommentare

Ayman und Osama sollen mit 12 Jahren schon Gotteskrieger werden. Sie wachsen in Syrien auf, ihr Vater ist islamistischer Rebellenführer. Er träumt von der Errichtung des Kalifats. Also gehen die beiden Jungs ins Trainingscamp, wo sie Schießen üben und den Koran lesen. Sind sie zu jung für den Krieg? Nicht, wenn es nach ihrem Vater geht. Er liebt seine Kinder, ist zärtlich zu ihnen. Doch er würde alles für seinen Glauben und seine Vision opfern.

Verleih:
Port-au-Prince
Regisseur:
Talal Derki


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 125 Min. |
Erschienen am 30.09.2021

Im Frankfurter Bahnhofsviertel treffen zwei Menschen aufeinander, deren Lebenswelten nicht unterschiedlicher sein könnten. Monika ist Mitte 40 und freie Kuratorin in der Kunstszene. Als sie durch Zufall in eine Razzia gerät, trifft sie auf Josef, einen kongolesischen Geschäftsmann und Asylanten, der sich mit Import-/Exportgeschäften über Wasser hält. Gemeinsam beginnen sie eine Liebesbeziehung, die zur Bühne für postkoloniale Konflikte wird.

Verleih:
Port-au-Prince/24 Bilder
Regisseur:
Lisa Bierwirth
Mitwirkende:
Nsumbo Tango Samuel, Passi Balende, Ursula Strauss


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 125 Min. |
Erschienen am 30.09.2021

Im Frankfurter Bahnhofsviertel treffen zwei Menschen aufeinander, deren Lebenswelten nicht unterschiedlicher sein könnten. Monika ist Mitte 40 und freie Kuratorin in der Kunstszene. Als sie durch Zufall in eine Razzia gerät, trifft sie auf Josef, einen kongolesischen Geschäftsmann und Asylanten, der sich mit Import-/Exportgeschäften über Wasser hält. Gemeinsam beginnen sie eine Liebesbeziehung, die zur Bühne für postkoloniale Konflikte wird.

Verleih:
Port-au-Prince/24 Bilder
Regisseur:
Lisa Bierwirth
Mitwirkende:
Ursula Strauss, Passi Balende, Nsumbo Tango Samuel


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 103 Min.
Drama/Jugend

Die aufmüpfige und ständig plappernde Lara, die unter ihrer Mutter leidende, träumerische Alex, das Weichei Fedja und der aus der geschlossenen Station entlassene Schläger Timo mit rasiertem Schädel müssen Weihnachten in der Psychatrie verbringen. Psychiater Dr. Wolf nimmt die vier Jugendliche unter seine Fittiche und lässt ihnen viele Freiheiten, um ihr Vertrauen zu gewinnen.

Verleih:
Port-au-Prince (24 Bilder)
Regisseur:
Theresa von Eltz
Mitwirkende:
Jella Haase (Lara), Paula Beer (Alex), Jannis Niewöhner (Timo), Moritz Leu (Fedja), Clemens Schick (Dr. Wolf)


FSK 16 2D

FSK 16 | Länge 98 Min.
Komödie

20 Jahre hat sich eine Gruppe alter Schulfreunde nicht mehr gesehen. Jetzt werden sie mitsamt ihrer Familien aus Deutschland von ihrem einstigen Anführer Wolfi, genannt "Affenkönig", zu seinem 45. Geburtstag auf sein prächtiges Anwesen in Südfrankreich eingeladen. Lebemann Wolfi will es krachen lassen und den anderen vorführen, dass sie doch nur Spießer oder Verlierer geworden sind. Nach und nach lassen sich die anderen auf das Spielchen ein, das allerdings alsbald aus dem Ruder zu laufen droht.

Verleih:
Port-au-Prince (24 Bilder)
Regisseur:
Oliver Rihs
Mitwirkende:
Hans-Jochen Wagner (Wolf), Samuel Finzi (Viktor), Oliver Korittke (Ralph), Marc Hosemann (Martin), Jule Böwe (Ruth)


FSK 6 2D

FSK 6 | Länge 102 Min.
Komödie

Mirko Talhammer hat es geschafft. Er hat den Schrottplatz seiner Familie in der Provinz hinter sich gelassen und macht jetzt in Hamburg auf Versicherungsmakler. Doch dann holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Mirko erbt, gemeinsam mit Bruder Letscho, den Familienbetrieb, so will es Papas Testament. Für den feinen Herrn steht sofort fest: der Schrottplatz wird verkauft. Als aber ein alter Konkurrent die Talhammers aufs Kreuz legen will, fühlt sich Mirko an seiner Ehre gepackt und macht mit den Schrottis gemeinsame Sache.

Verleih:
Port-au-Prince
Regisseur:
Max Zähle
Mitwirkende:
Lucas Gregorowicz (Mirko Talhammer), Frederick Lau (Letscho Talhammer), Anna Bederke (Luzi), Lars Rudolph (Träumchen), Jan-Gregor Kremp (Kercher)


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 94 Min.
Drama

1946. Ein ehemals ostpreußisches Dorf unter sowjetischer Besatzung. Als die Mutter des 14-jährige Hans und seines neunjährigen Bruders Karl den Hungertod stirbt, versuchen die beiden sich nach Litauen durchzuschlagen, wo einige Bauern deutschen Kindern wohl gesonnen sind. Auf ihrer Flucht geraten die Brüder unter Beschuss und werden voneinander getrennt. Der Beginn einer Odyssee, bei der sich Hans getrieben von der Suche nach seinem Bruder einer Gruppe Kinder anschließt, um gemeinsam mit ihnen in einem fremden Land gegen Hunger, Wetter und Krankheit zu kämpfen.

Verleih:
Port-au-Prince (Barnsteiner)
Regisseur:
Rick Ostermann
Mitwirkende:
Levin Liam (Hans), Helena Phil (Christel), Vivien Ciskowska (Asta), Patrick Lorenczat (Fritzchen), Willow Voges-Fernandes (Karl)