Nicola Graef

Regie von folgenden Filmen:


Regie mit Nicola Graef

1 bis 6 von 6 Filme von dem Regie durch "Nicola Graef"


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 101 Min.
Dokumentarfilm
12 Kommentare

Der Maler Neo Rauch produziert düstere, komplizierte Bilder, die sich mit deutschen Themen befassen. So spielt bei dem gebürtigen Leipziger, der seiner Heimat immer treu geblieben ist, der Begriff "Heimat" eine wichtige Rolle. Der Dokumentarfilm lässt den Künstler zu Wort kommen, der die bekannte "Leipziger Schule" mitbegründete. Auch Weggefährten wie seine Frau Rosa Loy sowie Sammler und Bewunderer werden vorgestellt und interviewt.

Verleih:
Weltkino Filmverleih
Regisseur:
Nicola Graef


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 98 Min. |
Erschienen am 22.05.2008
Porträt

Eine Trennung zwischen Leben und Kunst gab es für ihn nie: Der 2007 verstorbene Maler Jörg Immendorff arbeitete bis zu seinem Tod durch die Nervenkrankheit ALS an neuen Projekten. Der Film, der zum ersten Todestag Immendorffs ins Kino kam, zeigt Leben und Werk eines streitbaren Mannes, der es sich und anderen nicht immer leicht machte. Zahlreiche Freunde und Kollegen kommen in Interviews zu Wort.


Regisseur:
Nicola Graef
Mitwirkende:
Jörg Immendorff


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 90 Min. |
Erschienen am 14.10.2021
Dokumentarfilm
Wurde noch nicht kommentiert

Der Film widmet sich mit dem Gefühl der Einsamkeit. Durch Digitalisierung und Individualisierung leben immer mehr Menschen in völliger Isolation. Verschiedene Episoden zeigen die Auswirkungen von fehlender Loyalität, Zuwendung und Verbindlichkeit in den Großstädten. Berlin dient als Kulisse für das Leben in Einsamkeit und für das Gefühl, nicht dazuzugehören.

Verleih:
Real Fiction Filmverleih
Regisseur:
Nicola Graef


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 98 Min.
Porträt/Biographie

Unausweichlich war das Ende von Jörg Immendorff, einem der wichtigsten deutschen Künstler der Gegenwart. Neun Jahre lebte und arbeitete der an unheilbarem ALS Erkrankte, schuf in seinem Atelier trotz erlahmender Arme und Beine neue Kunstwerke und lehrte an der Düsseldorfer Kunstakademie. Als Chronist unseres Landes verarbeitete er deutsche Geschichte auf der Leinwand und bereitete 2005 die Retrospektive in der Berliner Nationalgalerie vor. Hommage an den als Künstler und Mensch stets engagierten Jörg Immendorff, den Nicola Graef zwei Jahre lang bis zu seinem Tod im Mai 2007 begleitete. Freunde und Kollegen, Angehörige und ehemalige Studenten beschreiben eine unbequeme Person, die für eine bessere Welt eintrat.

Verleih:
Lona Media
Regisseur:
Nicola Graef
Mitwirkende:
Jörg Immendorff