Jane Campion

Regie von folgenden Filmen:


Regie mit Jane Campion

1 bis 7 von 7 Filme von dem Regie durch "Jane Campion"


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 121 Min. |
Erschienen am 16.06.2022
Drama
Wurde noch nicht kommentiert

Die stumme Ada reist mit ihrer Tochter nach Neuseeland. Dort ist die Heirat mit Stewart arrangiert, und sie beugte sich der elterlichen Gewalt. Sie führt ihren kostbarsten Besitz mit sich, ihr Piano. In der Ehe ist Stewart Adas Stärke nicht gewachsen und verkauft deshalb ihr geliebtes Piano an den Nachbarn. Der einsame Baines bittet die Britin, ihm Unterricht zu erteilen. Insgeheim beginnt er die geheimnisvolle Frau mehr und mehr zu begehren.

Verleih:
STUDIOCANAL
Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Holly Hunter, Harvey Keitel, Sam Neill


FSK 16 2D

FSK 16 | Länge 120 Min.
Drama

Die stumme Ada wird mit ihrem Piano am Strand von Neuseeland abgesetzt, um eine arrangierte Ehe einzugehen. Ihr Gatte weigert sich, das Instrument durch den Dschungel zu transportieren. Ada schließt einen Pakt mit dem Arbeiter Baines, der das Piano in sein Haus schafft. Gegen gewisse Freiheiten seinerseits darf sie darauf spielen.

Verleih:
Pandora
Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Holly Hunter, Harvey Keitel, Sam Neill, Anna Paquin, Kerry Walker


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 160 Min.
Drama

Neuseeland in den 20er Jahren. Die schüchterne kleine Janet entdeckt früh ihre Liebe zu den Büchern und schreibt auch selbst Gedichte. Als sie später als Jugendliche unter Depressionen leidet, kommt sie in eine Nervenklinik, wo man fälschlich Schizophrenie diagnostiziert. Nur die euphorischen Kritiken auf einen mit ihren Werken veröffentlichten Gedichtband retten Janet vor einer Hirnoperation. Aus der Anstalt entlassen wird die junge Frau zur gefeierten Schriftstellerin.

Verleih:
Pandora
Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Kerry Fox (Janet Frame), Karen Fergusson (Janet als Jugendl.), Alexia Keogh (Janet als Kind), Iris Churn (Mutter), Kevin J. Wilson (Vater)


FSK 16 2D

FSK 16 | Länge 127 Min. |
Erschienen am 18.11.2021
Drama

Die Brüder Phil und George führen im Amerika der 1920er Jahre eine Farm. Ihre Herangehensweise an die Arbeit könnte jedoch nicht unterschiedlicher sein: Während Phil mit harter Arbeit seinen Platz ausfüllt, möchte George das Farmleben hinter sich lassen. Aus diesem Grund strebt er eine Hochzeit mit der Witwe Rose an. Als Rose mit ihrem Sohn Peter auf der Farm eintrifft, verhärten sich die Fronten und die Brüder geraten aneinander.

Verleih:
Netflix
Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Benedict Cumberbatch, Kirsten Dunst, Jesse Plemons


FSK 16 2D

FSK 16 | Länge 127 Min. |
Erschienen am 18.11.2021
Drama

Die Brüder Phil und George führen im Amerika der 1920er Jahre eine Farm. Ihre Herangehensweise an die Arbeit könnte jedoch nicht unterschiedlicher sein: Während Phil mit harter Arbeit seinen Platz ausfüllt, möchte George das Farmleben hinter sich lassen. Aus diesem Grund strebt er eine Hochzeit mit der Witwe Rose an. Als Rose mit ihrem Sohn Peter auf der Farm eintrifft, verhärten sich die Fronten und die Brüder geraten aneinander.

Verleih:
Netflix
Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Jesse Plemons, Kirsten Dunst, Benedict Cumberbatch


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 121 Min. |
Erschienen am 16.06.2022
Drama

Die stumme Ada reist mit ihrer Tochter nach Neuseeland. Dort ist die Heirat mit Stewart arrangiert, und sie beugte sich der elterlichen Gewalt. Sie führt ihren kostbarsten Besitz mit sich, ihr Piano. In der Ehe ist Stewart Adas Stärke nicht gewachsen und verkauft deshalb ihr geliebtes Piano an den Nachbarn. Der einsame Baines bittet die Britin, ihm Unterricht zu erteilen. Insgeheim beginnt er die geheimnisvolle Frau mehr und mehr zu begehren.

Verleih:
STUDIOCANAL
Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Holly Hunter, Harvey Keitel, Sam Neill


FSK 0 2D

FSK 0
Porträt

Janet Frame, 1924 geboren und Neuseelands populärste Schriftstellerin, ist eine lebende Legende der englischsprachigen Literatur. Der Film erzählt in Form einer Trilogie die außergewöhnliche Lebensgeschichte dieser Frau. In ihrer Kindheit entdeckt Janet die Geheimnisse des Lebens, ihre Freude am Geschichtenerzählen, die Macht der Sprache. Sie beginnt zu schreiben. Tragische Ereignisse in der Familie konfrontieren sie schon früh mit den Härten des Lebens. Sie zieht sich schließlich zurück, isoliert sich und entwickelt ihre eigene Art der Kommunikation mit der Welt: die Poesie. An der Universität verstärken sich ihre Probleme. Ihre Schüchternheit, ihre Sensibilität und Verletzlichkeit bewirken, dass sie auch hier am Rande steht. Ein von ihr bewunderter Lehrer bietet seine Hilfe an, doch statt ihr die nötige Zuneigung zu gewähren, sorgt er dafür, dass sie als vermeintlich Schizophrene nach einem Selbstmordversuch in eine Nervenklinik eingeliefert wird. Ein Literaturpreis, den sie für ihre erste Gedichtesammlung erhält, rettet sie nach gut 200 qualvoll erlebten Elektroschockbehandlungen vor der drohenden, definitiven Gehirnoperation. Sie verlässt das Krankenhaus und schreibt ihren ersten Roman.


Regisseur:
Jane Campion
Mitwirkende:
Kerry Fox, Alexia Keogh, Karen Fergusson