Filme

Finden Sie bei CinemaXXL.de Filme mit vollständigem Kinoprogramm.


Übersicht Filme

1 bis 10 von 24 Filme die dem Suchbegriff "déjà vu" entsprechen


FSK 0 2D

Länge 87 Min. | Erschienen am 08.11.2018
Dokumentarfilm | déjà vu
Wurde noch nicht kommentiert

Finanzwelt von unten: Menschen gehen in die Bank und wollen sich Geld leihen. Tag für Tag findet dies überall auf der Welt statt. Sicherheiten, Zinsen, Gebühren, Belastungen - in dieser Form tritt die Finanzwelt dem globalen Bürger entgegen. Überall gibt es dabei Probleme. Der Film zeigt anhand konkreter Lebens-Situationen, wie das große Geld mit dem kleinen Mann zusammenhängt. Denn am Bankschalter wird über Lebensprojekte entschieden.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Sebastian Winkels


FSK 0 2D

Länge 74 Min. | Erschienen am 01.11.2018
Drama | déjà vu
5 Kommentare

Mal schön eine Nacht feiern gehen auf die alten Zeiten - mit diesem Plan treffen sich Mia und Linda in Berlin. Beide haben indes Riskantes vor: Linda will ihren langjährigen Freund Thomas heiraten. Mia will ihren langjährigen Liebhaber erpressen. Linda will vielleicht gar nicht heiraten. Mia liebt den Mann, den sie erpressen muss. Als die Herzen der beiden Frauen sich öffnen, entdecken sie, dass sie mehr füreinander empfinden als Freundschaft.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Malte Wirtz
Mitwirkende:
Bea Brocks, Sophie Reichert, Dennis Docht


FSK 0 2D

Länge 88 Min. | Erschienen am 04.10.2018
Drama | déjà vu
5 Kommentare

Mara erhofft sich in den USA ein besseres Leben. Die Rumänin siedelt dorthin über und heiratet Daniel, den sie kurz zuvor kennengelernt hat. Sie holt ihren kleinen Sohn nach und fängt an als Pflegekraft zu arbeiten. Doch eines Tages gerät sie in Konflikt mit dem US-System: Die Einwanderungsbehörde und die Polizei vernehmen sie. Die Bank will den Eheleuten keinen Kredit geben. Mara trifft schließlich eine unmoralische Entscheidung.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Ioana Uricaru
Mitwirkende:
Malina Manovici, Dylan Smith, Steve Bacic


FSK 0 2D

Länge 119 Min. | Erschienen am 20.09.2018
Dokumentarfilm | déjà vu
11 Kommentare

Ungersheim im Elsass ist eine eigensinnige Gemeinde. Seit 2009 verfolgt der Ort eine Strategie der "Transition" - die Leute wollen weg vom Öl als Basis für die Wirtschaft und Energie. Deswegen setzen sie auf Autonomie, in der Ernährung, im Warenverkehr und in der Währung. Man kann dort mit dem eigenen Geld "Radis" - Rettich - bezahlen. Alle Leute packen mit an, sie sind beseelt von der Vision von einem gesunden und ökologischen Leben.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Marie-Monique Robin


FSK 0 2D

Länge 92 Min. | Erschienen am 06.09.2018
Drama | déjà vu

Maud und Frank versuchen ihre Beziehung zu retten. Dafür reisen sie nach Chile, wo sie mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch abschließen wollen. Doch Maud will sich der Realität nicht stellen. Sie bricht aus und durchstreift die atemberaubende Landschaft Chiles. Sie trifft auf Messi, einen kleinen Jungen. Sofort schließt sie ihn ins Herz und sie reisen gemeinsam weiter. Er ist der Sohn, den sie sich immer wünschte. Hat ihre Beziehung eine Zukunft?

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Marleen Jonkman
Mitwirkende:
Rifka Lodeizen, Guido Pollemans, Carolina Diaz


FSK 0 2D

Länge 70 Min. | Erschienen am 02.08.2018
Tragikomödie | déjà vu
7 Kommentare

Irgendwo in einem öden Vorort: Die Sonne brennt vom Himmel. Eine Gruppe gut gekleideter Fahrgäste steigt aus der Bahn. Schweigend gehen sie ihrer Wege. Als einer von ihnen wieder abreisen will, kommt er nicht weg. Die Bahn hält immer wieder in dem Vorort, den er verlassen will. Er hängt in einer Art Zeitschleife fest. Also beschließt er sich die Gegend anzuschauen und verläuft sich in einer Vorstadt, die aus der Zeit gefallen zu sein scheint.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Laura Nasmyth, Philip Leitner


FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 90 Min. | Erschienen am 10.05.2018
Essayistischer Film | déjà vu
10 Kommentare

Mikis Theodorakis ist Komponist, Autor und griechischer Volksheld. Über 30 Jahre haben die Filmemacher ihn mit der Kamera begleitet. Der Schöpfer der Filmmusik von "Alexis Sorbas" war in dieser Zeit auf vier Kontinenten unterwegs. Er schuf Symphonien und wurde zum gefragten Dirigenten - provozierte aber auch mit politisch riskanten Aussagen. Der Film ist eine Collage aus Momentaufnahmen seit dem Jahre 1987, die starke Bilder sprechen lässt.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Asteris Kutulas


FSK 16 2D

FSK 16 | Länge 107 Min. | Erschienen am 03.05.2018
Drama | déjà vu
13 Kommentare

Jens ist ein Kleinkrimineller, den es von Deutschland nach Luxemburg verschlägt. Er will auf dem Land als Erntehelfer untertauchen. Die Leute heißen ihn zunächst willkommen. Doch Jens verhält sich eigenbrötlerisch. Er fängt eine Affäre mit der Alleinerziehenden Lucy an. Nach und nach kommen Geheimnisse der Ortsansässigen ans Licht. Der Außenseiter Jens wird in einen Strudel aus Intrigen hineingezogen. Dabei hat er selbst einiges zu verbergen.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Govinda van Maele
Mitwirkende:
Frederick Lau, Vicky Krieps, Marco Lorenzini


FSK 0 2D

Länge 116 Min. | Erschienen am 19.04.2018
Drama | déjà vu
Wurde noch nicht kommentiert

Oleg ist Rettungssanitäter, der sich für seine Arbeit aufopfert. Er schießt manchmal übers Ziel hinaus, und so gerät er mit seinem neuen Chef aneinander. Auch privat kommt es bald zur Krise: Seine Frau Katya will sich von ihm scheiden lassen. Seine Patienten scheinen für ihn wichtiger zu sein als sie. Oleg droht ins Chaos abzurutschen. Doch er gibt seine Ehe nicht auf. Kann er es schaffen, sein Leben wieder in den Griff zu kriegen?

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Boris Khlebnikov
Mitwirkende:
Nikolay Shraiber, Irina Gorbacheva, Alexander Yatsenko


FSK 0 2D

Länge 114 Min. | Erschienen am 07.12.2017
Dokumentarfilm | déjà vu

Wenn Kinder Krieg und Flucht erlebt haben, fällt es ihnen schwer, in einem fremden Land anzukommen. Die Dokumentation zeigt die Klasse von Miss Kiets in einem holländischen Dorf: Hier kommen einheimische und teils traumatisierte Kinder zusammen, um gemeinsam zu lernen. In der Integrationsklasse erlernen die Flüchtlingskinder mit der holländischen Sprache auch die westliche Kultur. Der Film zeigt eine selten gezeigte Facette der Integration.

Verleih:
déjà vu
Regisseur:
Peter Lataster, Petra Lataster-Czisch