Filme

Finden Sie bei CinemaXXL.de Filme mit vollständigem Kinoprogramm.


Übersicht Filme

1 bis 10 von 16 Filme die dem Suchbegriff "Volker Koepp" entsprechen


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 127 Min. |
Erschienen am 30.05.2019
Dokumentarfilm

Frau Zuckermann und Herr Zwilling zählen zu den letzten Juden von Czernowitz. Der Ort war das Zentrum jüdischer Kultur in der Bukowina. Zeitweise war die Hälfe aller Einwohner jüdischer Abstammung. Nur wenige von ihnen überlebten die Deportation durch Deutsche und Rumänen 1941. Die Geschichte der beiden Überlebenden ist eng verknüpft. Sie verbindet, neben ihrer Freundschaft, erlebtes Leid, alltägliche Sorgen - und die deutsche Sprache.

Verleih:
Salzgeber & Co. Medien GmbH
Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 135 Min. |
Erschienen am 13.09.2018
Dokumentarfilm
9 Kommentare

"Landschaftsbild ist Weltbild" - nach diesem Motto kreisen die Gedanken und Gespräche in der Dokumentation um die Ostsee. In dem Kulturraum waren einst Caspar David Friedrich, Kopernikus und Kant beheimatet. Und heute? Ist das Ökosystem Meer bedroht und die Anrainerstaaten haben ihre eigenen Konflikte untereinander. Doch das Leben geht weiter an der See. Und so berichten Fischer, Seeleute und Jugendliche aus dem Leben an "ihrer" Ostsee.

Verleih:
Salzgeber
Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 122 Min. |
Erschienen am 03.03.2016
Dokumentarfilm

Durch den Einfluss der Menschen verändert sich die Landschaft zusehends. Filmemacher Volker Koepp zeigt am Beispiel des nordöstlichen Deutschlands und einer Region in Polen, welche Auswirkungen Agrarwirtschaft und Energiewende haben. Bauern, Umweltschützer und Investoren geben ihr Statement zu dem Verhältnis von Mensch und Natur ab. Sie erzählen von Erinnerungen der Vergangenheit und Erwartungen an die Zukunft.

Verleih:
Salzgeber
Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 120 Min. |
Erschienen am 20.03.2014
Dokumentarfilm

Eine Reise durch Sarmatien, dem einstigen, antiken Mittelpunkt Europas. Sie führt durch die Republik Moldau, Weißrussland, Litauen,Ukraine bis zum Kurischen Haff. Diese Reise folgt den Gedichten des Poeten Bobrowski und zeigt alte Bekannte in der neuen Zeit. Es entwickelt sich ein neues Bild der Menschen, Kultur und Landschaften im Wandel von Zeit und Geschichte. Eine Sehnsucht nach Bobrowskis Traumland - Sarmatien.

Verleih:
Salzgeber
Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0
Dokumentarfilm

Bereits seit fast zwei Jahrzehnten dreht Volker Koepp Wittstock an der Dosse, einer Kleinstadt im Märkischen. Nach jeden Film meint Koepp, die Dokumentation wäre beendet. Doch die Zeitgeschichte (Fall der Mauer, 1989) brachte jedes Mal Veränderungen in der kleinen Stadt mit sich, so dass Koepp wieder mit seiner Ausrüstung auftauchte, um die Menschen zu beobachten und zu befragen.


Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0
Porträt

Volker Koepp ist einer der relevantesten Dokumentaristen der DEFA und des gesamten deutschen Kinos. Der in Stettin geborene Regisseur schuf über 60 Dokumentarfilme. Thematische widmet er sich häufig und sehr einfühlsam verschiedenen Landstrichen und ihren Bewohnern. Zu Buchpremiere von "Unter hohen Himmeln. Das Universum Volker Koepp" werden drei seiner Werke gezeigt.


Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0
Dokumentarfilm

Im Rahmen der Filmreihe "Dokumentarische Einblicke in Lebens- und Arbeitswelten der DDR" wird das Leben von Volker Koepp näher beleuchtet. Der deutsche Regisseur stand aufgrund seines künstlerischen Schaffens oft im Fokus der Staatssicherheit.


FSK 0 2D

FSK 0 | Länge 167 Min.
Dokumentarfilm

Zehdenick an der Havel ist seit jeher von Ziegelindustrie geprägt. Die Film-Trilogie zeigt - ungeplant - das Ende der DDR aus der Sicht der märkischen Kleinstadt und ihrer Bewohner.


Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0
Dokumentarfilm

Einfühlsam erzählte Doku über das Leben der "russischen Deutschen" in Ostpreußen.


Regisseur:
Volker Koepp


FSK 0 2D

FSK 0
Dokumentarfilm

Bereits seit fast zwei Jahrzehnten dreht Volker Koepp Wittstock an der Dosse, einer Kleinstadt im Märkischen. Nach jeden Film meint Koepp, die Dokumentation wäre beendet. Doch die Zeitgeschichte (Fall der Mauer, 1989) brachte jedes Mal Veränderungen in der kleinen Stadt mit sich, so dass Koepp wieder mit seiner Ausrüstung auftauchte, um die Menschen zu beobachten und zu befragen.


Regisseur:
Volker Koepp