Wenn Gott schläft (OV)

Dokumentarfilm | Spieldauer 88 Min.



Wenn Gott schläft (OV)


FSK 0 2D

Länge 88 Min. | Erschienen am 12.10.2017
Dokumentarfilm | Real Fiction

Der iranische Sänger Shahin Najafi schwebt seit 2012 in Lebensgefahr: In einem satirischen Rap soll er einen von den Schiiten verehrten Imam beleidigt haben, seitdem ist eine Belohnung von 100.000 Dollar auf seine Ermordung ausgesetzt. Der Fall ging durch die Medien, die weltweit berichteten. Najafi der seit einiger Zeit in Deutschland im Exil lebt, tritt weiter auf. Die Dokumentation zeigt den Sänger, dessen Leben von der Fatwa bedroht ist.

Verleih:
Real Fiction
Regisseur:
Till Schauder


Ähnliche Filme

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 21 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von DeineAnnemarie
26.10.2017 11:18 Uhr

Und wieder ein Dokumentarfilm, wann gibts mal wieder richtige Filme im Kino???

Kommentar von Daan003120
25.10.2017 20:12 Uhr

Ich hoffe, der Sänger haut ab und flüchtet Richtung Südamerika.
Ich würde Bolivien anraten.
Keiner findet ihn da.
Ich finde das Filmthema passend in diese Zeit.
Es kann auch uns treffen.

Kommentar von semmelchen
19.10.2017 10:21 Uhr

ein thema das leider die wenigsten menschen intressiert-- werde mir dne film im tv anschauen

Kommentar von Senator67
18.10.2017 17:52 Uhr

Mit Sicherheit nicht !!! Weder im Kino, noch auf DVD und auch nicht im Fernsehen... nein danke.

Kommentar von reihwie
17.10.2017 20:07 Uhr

Der Film ist nichts für mich . Nein , nein...................................

Kommentar von dalewilson
16.10.2017 13:24 Uhr

das Portrait eines mutiges Mannes, der für seine Meinung mit der Todesstrafe belegt wurde, manch einer hier sollte sich mal über das hohe Gut der Meinungsfreiheit Gedanken machen, vielleicht kann der Film dabei helfen

Kommentar von Plejaden
16.10.2017 11:45 Uhr

dieser film spricht mich nicht an gar nicht somit sehe ich mir das teil nicht an

Kommentar von elbenloch
16.10.2017 10:25 Uhr

Erinnerungen an Salman Rushdi bringt dieser Film. Er wird aber dennoch kein Hit werden, weil das nicht die breite Masse anspricht.

Kommentar von MHSommer
16.10.2017 05:59 Uhr

ne beim besten willen nichts fürs Kino was denke sich die Filmemacher nur so ein mist

Kommentar von pidder
15.10.2017 17:37 Uhr

ich bin sehr skeptisch, wartet deshalb besser, bis der Film im Fernsehen gezeigt wird.

Kommentar von kelmar
15.10.2017 08:58 Uhr

Nein Diese dokumentation werde ich mit grosser sicherheit nicht ansehen, ganz klar.

Kommentar von Nugget
14.10.2017 21:33 Uhr

ist kein Film für mich , daher schaue ich mir den Film auch nicht an , weder im Kino noch im TV

Kommentar von Robo73
14.10.2017 18:22 Uhr

brisantes und in der form immer noch aktuelles Thema. kann man sich mal anschauen.

Kommentar von klauscamper
14.10.2017 12:30 Uhr

Der Film interessiert mich nicht besonders. Einen Kinobesuch dafür schließe ich aus.

Kommentar von EathanHunt
13.10.2017 18:41 Uhr

schrecklich, aber wahr ... dennoch werde ich mir diesen film nicht im kino ansehen, ob zu hause kann ich noch nicht beurteilen.

Kommentar von Steini2703
13.10.2017 17:37 Uhr

Der Trailer gefällt mir schon nicht und somit würde ich mir diesen Film auch nicht anchauen.

Kommentar von Novacuria
13.10.2017 16:24 Uhr

Auch wenn der Fall durch die Medien gegangen ist (was mir nicht mehr bewusst ist) so ist die Doku für ein Kino m.E. nicht geeignet. Wäre doch was für den Kulturkanal ARTE.

Kommentar von GoldSaver
12.10.2017 16:31 Uhr

Das ist kein Film nach meinem Geschmack, schon gar nicht für den Kinosaal.

Kommentar von wuddy1965
12.10.2017 09:17 Uhr

Dokumentationen im Kino schwierig... dafür ist Fernsehen - Arte - eine ideale Plattform.. dann noch Untertittel... mir zu anstrengend

Kommentar von szhusky
12.10.2017 00:09 Uhr

Ein Dokumentarfilm über einen iranischen Raper, der politisch verfolgt wird. Eine Story und ein Film, der mich nicht im geringsten interessiert.

Kommentar von Beaslie99
10.10.2017 10:43 Uhr

Ich interessiere mich weder für Musik noch für Politik. Werde mir daher auch keinen Dokumentarfilm über einen iranischen Rapper im Exil anschauen.