Tigermilch

Drama/Jugend | FSK 12 | Spieldauer 106 Min.



Tigermilch


DVD/Blu-ray kaufen: Amazon.de

FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 106 Min. | Erschienen am 17.08.2017
Drama/Jugend | Deutschland/2017

Zeitgenössisches Coming-of-Age-Drama über zwei wilde Mädchen in Berlin, deren Freundschaft harte Proben übersteht. Ute Wieland, die mit "Freche Mädchen" und Sequel bereits im Jugendfilm erfolgreich war, porträtiert hier zwei Mädchen und beste Freundinnen, die mehr als frech sind. Die Berlinerinnen Nini und Jameelah sind 14 Jahre alt, spielen Worteknacken und wollen den ersten Sex möglichst schnell hinter sich bringen, gehen dafür sogar zum Straßenstrich. Sie veranstalten einen Liebeszauber, um ihren Schwarm für sich zu gewinnen, und beobachten einen Mord. Wieland schildert das Erwachsenwerden der Mädchen in Extremen, zwischen kindlicher Unschuld, Neugierde und Lust auf Grenzerfahrungen nach dem gleichnamigen Debütroman von Stefanie de Velasco. Und Wieland lässt ihre Protagonistinnen die gesamte Gefühlspalette in kürzester Zeit durchleben, unbändige Freude und Selbstsicherheit, Frustration, Angst. Dabei zeigt sie ihr feines Gespür für das Lebensgefühl der Jugend ebenso wie für das junge Ensemble angeführt von Flora Li Thiemann aus "Nellys Abenteuer" und Newcomerin Emily Kusche, die wunderbar natürlich agieren -auch bei den für sie schwierigen Szenen und nicht zuletzt den tollen Dialogen, die gleichzeitig vom Mund abgeschaut und kunstvoll, aber nie gekünstelt sind. Bereits die Eingangssequenz packt, setzt Ton und Tempo, wenn die zwei Mädels Hand in Hand zum genau richtigen Sound durch Berlin laufen. Die Kamera von Felix Cramer ist nah an den Mädchen dran, lässt ihnen aber Raum und macht auch auf, um ihr Milieu in den Blick zu nehmen, ein Berlin, das mal nicht die schicke Mitte zeigt, sondern eine Multikulti-Wohnsiedlung mit Bewohnern aus u.a. dem Irak und dem ehemaligen Jugoslawien, ohne in Sozialkitsch abzudriften. Davor bewahrt nicht nur die Inszenierung, sondern auch Kostüm und Ausstattung, die die Mädchen mit Ringelstrümpfen und weiten T-Shirts und ihre Zimmer mit den passenden Postern bestückt. "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" kommt einem in den Sinn, aber "Tigermilch" ist etwas Eigenes, erzählt neben einer zeitgemäßen Coming-of-Age-Geschichte vor allem die wunderbare Geschichte einer Mädchenfreundschaft, die eine handfeste Prügelei und tragische Wendungen übersteht. Ein Jugendfilm der unverkrampft, hart und zart ist und ein großes Publikum verdient. hai.

Verleih:
Constantin
Regisseur:
Ute Wieland
Mitwirkende:
Flora Li Thiemann, Emily Kusche, David Ali, Narges Rashidi, David Ali Rashed


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 35 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von Daan003120
13.09.2017 13:30 Uhr

Also sie von Christiane F. das Poster an der Wand?
Diese Mädchen sollen ihre eigenen Spuen legen.
Ich stell mir da 2 alleinerziehende Mütter vor, die durch Berlin mit Kinderwagen watscheln und sich nicht mal nen Kaffee unterwegs leisten können, weil das Kind neue Stiefel braucht.

Kommentar von engelchen
09.09.2017 08:03 Uhr

nichts fürs Kino, diese Thematik sollte man im wahren Leben hinterfragen...

Kommentar von wuddy1965
03.09.2017 10:18 Uhr

ja wenn man mal die Thematik hinterfragt... wie im wahren Leben... teilweise sogar Schubladendenken

Kommentar von MartStraub
30.08.2017 13:59 Uhr

Film über zwei freche Gören in Berlin, deren enge Freundschaft alle Gefahren und Wiedernisse überdauert. Ein Film aus einem sozialen Milieu in dem ich gottseidank nicht zu hause bin. Ich habe keine Zeit mir solche Art von Filmen im Kino anzuschauen!

Kommentar von MHSommer
28.08.2017 13:25 Uhr

gibt es eigendlich nrnoch Dramen und Dokus keine anständigen Filme mehr

Kommentar von dik1609
26.08.2017 20:39 Uhr

Das ist sicherlich eine wirklich interessante Thematik. Ins Kino gehen würde ich für diesen Film nicht, im Fernsehen aber würde ich ihn mir wohl ansehen.

Kommentar von Robo73
26.08.2017 15:16 Uhr

für Mädchen in diesen alter könnte dieser film sicherlich mal ein blick wert sein.

Kommentar von elbenloch
26.08.2017 11:09 Uhr

Ein Film den sich die Jugend und Heranwachsenden eigentlich anschauen sollten. Da kann sich der eine oder die andere bestimmt wieder erkennen.

Kommentar von neppy77
22.08.2017 09:41 Uhr

Naja das ist kein film für mich und meine frau

Kommentar von Novacuria
21.08.2017 11:08 Uhr

Kein Film für mich. Aber Gleichaltige sollten ihn sich schon mal anschauen.

Kommentar von jutta2017
21.08.2017 07:15 Uhr

im Fernsehn würde ich ihn mir eventuell anschauen ....aber nicht im Kino..




Kommentar von Senator67
21.08.2017 01:27 Uhr

Dafür muss ich nun wirklich nicht noch Geld an der Kinokasse ausgeben...

Kommentar von Daan003120
20.08.2017 19:28 Uhr

Ich habe die Kinder vom Bahnhof Zoo geschaut.
Das reicht mir.
Ich muss nicht alles über Berlin wissen.

Kommentar von dennis1980
20.08.2017 13:27 Uhr

kann man sich mal rein ziehen wenn der im fernsehen läuft sonst aber für mich weniger

Kommentar von BenjaminKrause
18.08.2017 14:24 Uhr

klingt so als wäre er ab 18 ---

Kommentar von EathanHunt
18.08.2017 09:31 Uhr

Der trailer ist rasant... Die heutige jugend, das heutige "gross/erwachsen" werden erzählt ...mal schauen...

Kommentar von klauscamper
17.08.2017 08:29 Uhr

Zwei junge Mädchen in der Pupertät, mit sämtlichen ausgelebten Emotionen. Interessant, aber sicher kein muss.

Kommentar von Beaslie99
31.07.2017 13:24 Uhr

Diesen Film werde ich bestenfalls im Fernseher anschauen, wenn er da mal läuft

Kommentar von reihwie
28.07.2017 15:33 Uhr

Tigermilch
Es war kein guter Trailer. Ist etwas für Mädchen . Also kein Kinogang

Kommentar von pidder
23.07.2017 21:05 Uhr

Fünf Sterne wie ein erstklassiges Hotel hat dieser Film nicht so ganz verdient. Dafür aber eine ehrliche Chance im Kino

Kommentar von szhusky
19.07.2017 20:51 Uhr

Ich glaube, dass dieser Film in erster Linie das jüngere Publikum anspricht, die etwas gesetztere Generation kann damit nicht unbedingt was anfangen.

Kommentar von Sunshine-Boy
14.07.2017 21:11 Uhr

Glaube ehr ein Mädels-Film, aber weiß nicht, vielleicht auch für Jungs, aber keine Ahnung...

Kommentar von Andrea11
12.07.2017 07:30 Uhr

Den Trailer fand ich nicht so besonders. Werde ich mir sicher nicht ansehen.

Kommentar von Plejaden
07.07.2017 16:46 Uhr

ob der film dem Drama entspricht bezweifle ich stark................................

Kommentar von kelmar
07.07.2017 16:15 Uhr

Weis noch nicht ein jugenddrama. Trailer hat mich nicht überzeugt............

Kommentar von GoldSaver
29.06.2017 13:27 Uhr

Das Genre ist nicht unbedingt meins und da der Inhalt auch nicht besser ist, werde ich den FIlm direkt wieder vergessen.

Kommentar von pidder
26.06.2017 19:16 Uhr

der Film scheint ganz in Ordnung zu sein. Aber ob er sein Geld wert ist? Daher werde ich warten, bis er im Fernsehen gezeigt wird. Abwarten und Mineralwasser trinken, gewissermaßen, bis dahin.

Kommentar von nurichb
26.06.2017 01:35 Uhr

das ist ein interessantes thema, aber so wie er zur geltung kommt und gezeigt wird, ist das doch eher für jugendliche.

Kommentar von Steini2703
25.06.2017 20:16 Uhr

Tigermilch ist ein Jugenddrama aus Deutchland. Der Trailer ist nicht schlecht gemacht, aber da Dramen nicht so mein Ding sind, weil sie mir immer so unter die Haut gehen, würde ich mir diesen Film nicht anschauen.

Kommentar von NagaPadoha
25.06.2017 13:53 Uhr

Weiß nicht wer die Zielgruppe für den Film ist, aber ich gehöre jedenfalls nicht dazu. Das einzige, was ich halbwegs interessant fand, war das Thema Abschiebung.

Kommentar von Kojote
25.06.2017 13:45 Uhr

Der Film ist ganz okay, werde ich mir mal bei Gelegenheit anschauen. Ins Kino lockt der Film mich allerdings nicht.

Kommentar von kelmar
25.06.2017 09:39 Uhr

Ein Film über Liebe,enttäuschung und Erfahrung die man in der Jugend macht.

Kommentar von Speedy-Nic
25.06.2017 07:16 Uhr

Auf jeden Fall kein FIlm für mich, er wird aber sicher seine Teenie-Anhänger finden.

Kommentar von Cocoakuma
25.06.2017 02:19 Uhr

sah für mich etwas langweilig aus. nichts für mich. aber drama gefällt mir eh nicht

Kommentar von angie64
25.06.2017 02:04 Uhr

Der Trailer sagt mir nicht wirklich viel. Ich kann mich mit den Mädchen auch nicht identifizieren. Meine Jugend war ganz anders. Ist kein Film für mich, aber wen es interessiert.....