Night Moves

Drama | FSK 12 | Spieldauer 117 Min.



Night Moves


DVD/Blu-ray kaufen: Amazon.de

FSK 12 2D

FSK 12 | Länge 117 Min. | Erschienen am 14.08.2014
Drama | USA/2013

Josh ist ein schüchterner junger Mann, der in einer Ökokommune lebt und heimlich in die junge Dena verliebt ist. Auf dem Hof wird nicht nur Gemüse angebaut und auf dem örtlichen Markt verkauft, sondern auch viel und heftig diskutiert. Josh und Dena wollen mehr als nur diskutieren, und die der Zerstörung der Umwelt gleichgültig gegenüber stehenden Menschen mit einer spektakulären Aktion aufrütteln. Sie planen, einen Damm zu sprengen und tun sich mit dem vorbestraften Harmon zusammen. Der Plan funktioniert, fordert aber Opfer.

Subtiles Drama um Ökoterroristen, die sich mit den Konsequenzen eines Anschlags auseinandersetzen müssen. Was ein Öko-Thriller hätte werden können, gerät unter der Regie der hochgelobten Independentregisseurin Kelly Reichardt ("Wendy & Lucy", "Meek's Cutoff") zu einem strengen Drama, das sich Zeit nimmt, seine Figuren, ihr Umfeld und ihren Alltag genau und ohne zu werten zu beobachten. Ähnlich wie "The East" erzählt "Night Moves" von einer Öko-Kommune, in der sich allerdings nur einzelne für einen radikalen Kampf entschieden haben. Da ist etwa der schüchterne Josh, der heimlich in die junge Dena verliebt ist. Sie wollen nicht nur diskutieren, sondern die der Zerstörung der Umwelt gleichgültig gegenüber stehenden Menschen mit einer spektakulären Aktion aufrütteln. Sie planen, einen Damm zu sprengen und tun sich dafür mit dem vorbestraften Harmon zusammen. Der Plan, in einer langen Nacht bringen sie die Sprengsätze an, geht auf, doch gibt es Opfer, mit denen sie nicht gerechnet haben. Reichardt ist nicht an klassischer Spannungsdramaturgie interessiert, vielmehr durchzieht den in kühlen, genau kadrierten Bildern nonchalant, manchmal auch mit sehr leisem, staubtrockenen Humor erzählte Film eine unterschwellige Spannung, die sich langsam intensiviert. Fragen werden aufgeworfen, natürlich auch moralische, Antworten konsequent verweigert. Hier leiden die von den aufstrebenden Jungstars Jesse Eisenberg und Dakota Fanning zurückhaltend gespielten Hauptfiguren zwar unter den Folgen ihrer Tat, was psychologisch aber nicht aufgedröselt wird, und wofür sie am Ende auch nicht bestraft werden. Der Film findet ohnehin keinen klassischen Abschluss, bleibt offen. So ist der Zuschauer gefordert, sich selbst ein Bild zu machen und Leerstellen zu füllen. hai.

Verleih:
MFA (Filmagentinnen)
Regisseur:
Kelly Reichardt
Mitwirkende:
Jesse Eisenberg (Josh Stamos), Dakota Fanning (Dena Brauer), Peter Sarsgaard (Harmon), Alia Shawkat (Surprise), Logan Miller (Dylan)


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu
"Night Moves"
vorhanden.