Matangi/Maya/M.I.A.

Dokumentarfilm | FSK 16 | Spieldauer 100 Min.



Matangi/Maya/M.I.A.


FSK 16 2D

FSK 16 | Länge 100 Min. | Erschienen am 22.11.2018
Dokumentarfilm | Rapid Eye Movies

Die Sängerin M.I.A. spaltet die Musikwelt: Sie ist kommerziell erfolgreich und populär. Sie nimmt im Politischen aber kein Blatt vor den Mund. Sie thematisiert oft Gewalt, besonders solche in Sri Lanka, von wo die Familie nach England flüchtete. Als politische Künstlerin und geflüchtete Frau steht sie quer zu vielen westlichen Konventionen. Die Dokumentation ist ein Mosaik u.a. aus privaten Aufnahmen von M.I.A. aus allen Lebensphasen.

Verleih:
Rapid Eye Movies
Regisseur:
Steve Loveridge


Ähnliche Filme

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 6 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von giselle1506
13.12.2018 09:22 Uhr

Kenne die Sängerin nicht und es ist fraglich ob ich mir diesen Dokumentarfilm je anschauen werde.

Kommentar von Daan003120
06.12.2018 21:24 Uhr

Was ist das nur für ein Mädchen?
Mit der stimmt irgendwas nicht.
Vorsicht bei diesem Film.
Es geht um die Spaltung der Musikwelt.

Kommentar von BobSponge
25.11.2018 17:02 Uhr

Die Beschreibung ist etwas fragwürdig. Die sogenannte Sängerin spaltet die Musikindustrie? Ich bezweife, dass irgendwer oder kaum wer aus Europa sie kennt. Nichts desto trotz scheint der Film aber recht interessant zhu sein

Kommentar von GoldSaver
24.11.2018 15:20 Uhr

Mir sagt M.I.A. jetzt so spontan ehrlich gesagt gar nichts, daher würde ich mir auch keine Dokumentation über die Sängerin anschauen.

Kommentar von szhusky
22.11.2018 09:16 Uhr

Eine Dokumentation über eine mir unbekannte Sängerin, die mich nicht interessiert.

Kommentar von Frieder57
22.11.2018 02:23 Uhr

Von dieser Sängerin habe ich noch nie was gehört, also interessiert mich dieser Film nicht.