Let's keep it

Dokumentarfilm | Spieldauer 100 Min.



Let's keep it


FSK 0 2D

Länge 100 Min.

Der österreichische Staat besitzt Immobilien, die früher einmal Juden gehörten. In der NS-Zeit wurden diese Liegenschaften "arisiert", die Bewohner verfolgt und vertrieben. Nach dem Weltkrieg gab es zunächst keine Bemühungen, Besitztümer an Überlebende und Erben zurückzugeben. Erst in den 1990er-Jahren befasste Österreich sich mit dem Problem. Doch trotz Gesetzen und Kommissionen warten Erben noch heute auf eine Rückgabe.


Regisseur:
Burgl Czeitschner


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu
"Let's keep it"
vorhanden.