Körper und Seele

Drama/Komödie



Körper und Seele


DVD/Blu-ray kaufen: Amazon.de

FSK 0 2D

Kinostart am 21.09.2017
Drama/Komödie | Ungarn/2017

Ungewöhnliche und fantasievolle Liebesgeschichte zweier einsamer Herzen, die sich ausgerechnet im Schlachthof kennenlernen. "On Body and Soul" der renommierten ungarischen Filmemacherin Ildikó Enyedi ("Simon Magus") war ein früher Favorit im Wettbewerb der Berlinale und wurde mit dem Goldenen Bär belohnt. Er erzählt die Geschichte der zaghaften, ungelenk-zärtlichen Annäherung zweier einsamer Herzen, die den Filmen von Roy Andersson oder Aki Kaurismäki entsprungen sein könnten. Es wird nicht ganz so wenig gesprochen, aber der Ton ist lakonisch und ein wenig märchenhaft. Die Optik wirkt aufgeräumt, hyperreal und teils, ja, wie im Märchen, wenn eingangs ein Hirsch und eine Hirschkuh einträchtig miteinander durch einen tief verschneiten Wald laufen. Geschnitten wird auf brüske Realität, Kühe hinter Gittern, die auf die Schlachtung warten. Hyperkorrekt und ein bisschen feenhaft ist auch die weibliche Hauptfigur, die als Qualitätsprüferin im Großschlachthof anfängt und die Aufmerksamkeit des älteren Finanzchefs erregt, der eine verkrüppelte Hand und mit der Liebe in seinem Leben eigentlich schon angeschlossen hat. Wie Saga in der Krimiserie "Die Brücke" kann sie mit Gefühlen nicht umgehen, verlässt sich auf ihr Gedächtnis und feste Regeln und muss erst lernen, sich berühren zu lassen. Kunstvoll (in Schnitt, Look und auch der Tonebene), immer wieder überraschend, vorsichtig, langsam und zuletzt auch hochdramatisch bringt die Regisseurin und Drehbuchautorin die beiden auch körperlich zusammen - nachdem sie bereits ihre Träume geteilt haben - und das in einer Umgebung, die Romantik-feindlicher nicht sein könnte. Realistisch-drastisch wird hier etwa die industrielle Tötung und Zerlegung einer Kuh geschildert, über das fehlende Mitleid für die Tiere gesprochen. Der Film, der vor originellen Ideen sprüht und viele wunderbare Szenen, viel (schwarzen) Humor hat und satirische Spitzen auf die Polizei, die sich mit Steaks schmieren lässt, auf absurde Psychotests (sie sollen zur Aufklärung des Diebstahls von "Bullenpulver" dienen), oder allgemein auf Macho/Gockel-Gehabe abschießt, ist gut für Körper - oder besser Wohlgefühl -und Geist, und hat sich neben dem Bären auch das Prädikat Publikumsliebling verdient. hai.

Verleih:
Alamode
Regisseur:
Ildikó Enyedi
Mitwirkende:
Alexandra Borbély (Maria), Geza Morcsányi (Endre), Réka Tenki (Klára), Zoltán Schneider (Jenó)


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 13 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von Frieder57
19.08.2017 03:04 Uhr

Mir hat der Trailer sehr gut gefallen, ich denke dass der Film auch so schön poetisch 15ist. Werde ihn mir bestimmt mal im Fernsehen ansehen, im Kino eher nicht.

Kommentar von Frieder57
19.08.2017 02:59 Uhr

Mir hat der Trailer sehr gut gefallen, ich denke dass der Film auch so schön poetisch 15ist. Werde ihn mir bestimmt mal im Fernsehen ansehen, im Kino eher nicht.

Kommentar von pidder
18.08.2017 20:18 Uhr

ich bin von diesem Film nicht überzeugt. Allenfalls im Fernsehen werde ich ihn mir deshalb anschauen. Vielleicht aber auch nicht.

Kommentar von Andrea11
18.08.2017 08:28 Uhr

Der Trailer ist sehr schön. Den schaue ich mir an, aber im Fernseher.......

Kommentar von Steini2703
17.08.2017 19:16 Uhr

Körper und Seele ist ein Drama - Komödie aus Ungarn. Der Trailer ist zwar nicht schlecht gemacht, aber trotzdem ist es nicht so mein Ding. Ich würde mir den Film nicht anchauen.

Kommentar von szhusky
16.08.2017 08:56 Uhr

Der Trailer von "Körper und Seele" spricht mich nicht wirklich an, daher werde ich mir diesen Film nicht ansehen.

Kommentar von nurichb
16.08.2017 08:49 Uhr

ist zwar ein drama, aber ich fand den trailer sehr schön. würde ich mir angucken.

Kommentar von reihwie
15.08.2017 20:42 Uhr

Körper und Seele
Der Film gefällt mir nicht . Also kein Gang ins Kino . höchstens TV .

Kommentar von Beaslie99
14.08.2017 11:01 Uhr

Im Fernseher werde ich mir diesen Film vielleicht anschauen. Ins Kino gehe ich dafür nicht

Kommentar von Andrea11
14.08.2017 07:51 Uhr

Der Trailer ist nicht schlecht. Aber den schaue ich mir im Ferseher an.....

Kommentar von Kojote
13.08.2017 19:52 Uhr

Mmh, ich weiß nicht so recht, schlecht mag der Film nicht sein, aber ins Kino würde ich nicht gehen dafür, im TV würde ich ihn sicher schauen.

Kommentar von GoldSaver
12.08.2017 12:10 Uhr

Mir gefällt die Story nicht, daher werde ich mir den FIlm auch nicht anschauen.

Kommentar von kelmar
12.08.2017 07:47 Uhr

höchstens im fernsehen............................................................................