Gregs Tagebuch 2: Gibt's Probleme?

Kinderfilm/Komödie | FSK 6 | Spieldauer 99 Min.



Gregs Tagebuch 2: Gibt's Probleme?


DVD/Blu-ray kaufen: Amazon.de

FSK 6 2D

FSK 6 | Länge 99 Min. | Erschienen am 02.06.2011
Kinderfilm/Komödie | USA/2011

Der naseweise Greg Heffley ist ein Jahr älter und kommt in die siebte Klasse. Doch sonst bleibt alles beim Gleichen. Wie im Vorjahr ist er Zielscheibe von Schikanen der Schulhofrüpel und seinem Bruder Roderick. Da hilft es wenig, dass ihre Mutter eine Belohnung dafür aussetzt, wenn er und Roderick gut miteinander auskommen. Dann ist da auch noch die neue Schülerin Holly. Greg hat sich in sie verguckt, doch sie würdigt ihn keines Blickes.

Fortsetzung der Familienkomödie aus dem letzten Jahr, in der der inzwischen zwölfährige Titelbengel erneut einem schmachvollen Schulalltag und einem unerträglichem älterem Bruder ausgesetzt ist. Das Sequel beruht ebenfalls auf einem Buch aus der schwarzweiß illustrierten Reihe von Jeff Kinney, von der sich insgesamt über 42 Millionen Exemplare verkauft haben. Das Skript verfassten Jeff Judah und Gabe Sachs im Alleingang, nachdem sie sich die erste Adaption mit zwei weiteren Drehbuchautoren geteilt hatten. Einen Neuzugang gab es für die Regie. David Bowers steigt nach seinen Animationsfilmen "Astro Boy" und "Flutsch und Weg" auf Live Action um. Dabei hat er dennoch Gelegenheit, dem Animationsgenre zu frönen, da sich kurze, den Comicillustrationen des Buches nachempfundene Zeichentrickeinlagen finden. Im Universum des naseweisen Protagonisten Greg Heffley hat sich seit dem Original nicht sehr viel geändert. Der Knirps kommt in die siebte Klasse und ist nach wie vor Zielscheibe von Schikanen der Schulhofrüpel und seinem Bruder Roderick (Devon Bostick). Bereits die Eröffnungssequenz zeigt eine Montage öffentlicher Erniedrigungen, welche die Zielgruppe vorpubertäre Jungs sicherlich komisch finden wird. Mit von der Partie sind auch wieder die relativ hilflosen Eltern (Rachael Harris und Steve Zahn). So hat Mama Heffley die glorreiche Idee ihren beiden Sprösslingen "Mom Dollars" zu geben, wenn sie besser mit einander auskommen oder Haushaltarbeiten verrichten. Dies gibt Roderick jedoch eine weitere Chance, seinen Bruder zu unterdrücken. In der Schule ergeht es Greg auch nicht viel besser. Er hat sich in die neue Schülerin Holly (Peyton List) verguckt, doch für sie ist er Luft. Und sein bester Freund Rowley ist geknickt, weil Greg ihm nicht beim kommenden Talentwettbewerb assistieren will. Diese Veranstaltung wird zum Showdown stilisiert, nachdem alle Figuren einige wichtige Lektionen um Freundschaft und Selbstvertrauen reicher sind. Wie im Vorgänger finden sich zahlreiche Bad Taste Gags, die beispielsweise den Verzehr von unappetitlich vorbehandelter Pizza umfassen. Zu Gregs zahlreichen peinlichen Demütigungen gehören eine Mini-Badehose und in seiner Unterhose ausgesperrt zu werden All diese Begebenheiten reihen sich episodenhaft aneinander und vermitteln den Eindruck einer TV-Sitcom, die auf Filmlänge gestreckt wurde. Die Kids wird das jedoch kaum stören. ara.

Verleih:
Fox
Regisseur:
David Bowers
Mitwirkende:
Zachary Gordon (Greg Heffley), Devon Bostick (Rodrick Heffley), Rachael Harris (Susan Heffley), Robert Capron (Rowley Jefferson), Steve Zahn (Frank Heffley)


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu
"Gregs Tagebuch 2: Gibt's Probleme?"
vorhanden.