Filmemigration aus Nazideutschland: Teil 5 - Man wusste ja nie, wem man die Hand geben konnte

Dokumentarfilm | FSK k.A. | Spieldauer 58 Min.



Zu diesem Film ist leider
kein Trailer verfügbar.


Filmemigration aus Nazideutschland: Teil 5 - Man wusste ja nie, wem man die Hand geben konnte


FSK 0 2D

Länge 58 Min.

Der Regisseur Günter Peter Strascheck startete Ende der 1960er Jahre, mit seiner Frau, Karin Rausch, die Recherche zur Geschichte der vertriebenen Filmemacher aus Deutschland und Österreich unter den Nationalsozialisten. Insgesamt interviewten die beiden 1.000 Filmemigranten und ihre Nachkommen. Diese Interviews waren die Grundlage für eine 5-teilige Serie des WDR, die zweimal ausgestrahlt wurde.


Regisseur:
Günter Peter Straschek