Die Mission der Lifeline

Dokumentarfilm | FSK k.A. | Spieldauer 68 Min.



Die Mission der Lifeline


FSK 0 2D

Länge 68 Min. |
Erschienen am 23.05.2019
Dokumentarfilm

Beinahe täglich ertrinken Flüchtlinge im Mittelmeer. Menschen in Seenot zu retten, ist - für manche - ein Gebot der Menschlichkeit. Der Dresdener Verein "Mission Lifeline" tut dies seit Herbst 2017. In den Medien spielt das Schicksal Einzelner in den überfüllten Booten kaum eine Rolle. Der Film gibt den geretteten Menschen ein Gesicht und erzählt ihre Geschichten: Was haben sie auf der Flucht erlebt? Welche Gründe führten zu ihrer Flucht?

Verleih:
ravir film
Regisseur:
Markus Weinberg, Luise Baumgarten


Ähnliche Filme

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 7 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von EathanHunt
17.06.2019 11:17 Uhr

woher kommt dieser hass? wovor haben menschen angst, die die mission "leben retten" nicht verstehen wollen. woher nehmen die, die dieses land vor den "gefahren" der flüchlinge schützen wollen das recht anderen ein besseres leben nicht zu gönnen? aber billigprodukte aus asien kaufen ... ein muss für jeden afd wähler und angsthasen!

...und das thema ist nicht blöd und lange noch nicht ausdikutiert!

Kommentar von GoldSaver
24.05.2019 14:58 Uhr

Wenn ich einen FIlm im Kino sehe, will ich Unterhaltung, da schaue ich mir nicht so eine Doku an.

Kommentar von MrTest
24.05.2019 14:17 Uhr

Dieses Thema hatten wir schon zur Genüge, es ist alles dazu gesagt also brauchen wir uns diesen Film nicht anzuschauen.

Kommentar von Plejaden
23.05.2019 17:41 Uhr

nicht schon wieder dieses verblödete Thema es REICHT langsam . Keiner will das und braucht das!!!!!!

wir wollen unsere Ruhe im eigenen Land und nichts wissen ewig von diesem bescheuerten Thema

Kommentar von Plejaden
23.05.2019 17:40 Uhr

nicht schon wieder dieses verblödete Thema es REICHT langsam . Keiner will das und braucht das!!!!!!

wir wollen unsere Ruhe im eigenen Land und nichts wissen ewig von diesem bescheuerten Thema

Kommentar von szhusky
18.05.2019 10:05 Uhr

Dieser Dokumentarfilm bringt auch nichts neues was man nicht schon den normalen Medien entnehmen könnte.

Kommentar von Annasofie
17.05.2019 18:23 Uhr

Ist ja auch nichts neues, dass die Menschen im Meer jämmerlich ersaufen. Durch den Film wird sich wahrscheinlich auch nichts ändern, denn die ihn sehen sollten, gehen bestimmt nicht dafür ins Kino.