Die Augen des Weges

Essayistischer Film | Spieldauer 88 Min.



Die Augen des Weges


FSK 0 2D

Länge 88 Min. | Erschienen am 10.05.2018
Essayistischer Film | Arsenal Film

Ein Mann vor dem gewaltigen Panorama der Anden. Er fügt sich ein in die Landschaft, in der der Mensch verschwindend klein wird. Die Bilder aus der Natur setzen sich zu einer poetischen Collage zusammen. Der Titel stammt aus einem Quechua-Gebet, das die Natur als großes Lebewesen preist. Der Film gleicht einer spirituellen Reise. In ihm verschmelzen Mensch und Natur in Zeiten von Vereinzelung, Industrie und Entfremdung zu einer Einheit.

Verleih:
Arsenal Film
Regisseur:
Rodrigo Otero Heraud


Ähnliche Filme

Diese Filme könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 12 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von Plejaden
26.07.2018 15:46 Uhr

sehe ich mir daheim in ruhe im Fernsehen an fürs kino reicht er nicht

Kommentar von MHSommer
13.06.2018 07:08 Uhr

der Trailer gibt mir nix das werde ich mit Sicherheit nicht für ins Kino gehen

Kommentar von lucy2008
23.05.2018 04:20 Uhr

Der Trailer war so langweilig, das ich mir diesen Film weder im Kino noch zu Hause ansehen würde.

Kommentar von EathanHunt
20.05.2018 16:14 Uhr

was ist das für ein film? nein, ich werde mir diesen streifen nivht im kino anschauen.

Kommentar von Primera0304
16.05.2018 12:24 Uhr

Der Trailer ist nicht schlecht gemacht, Im TV würde ich mir diesen Film gerne anschauen.

Kommentar von GoldSaver
14.05.2018 17:03 Uhr

Das ist kein Film für mich, den würde ich mir auch im TV nicht ansehen, geschweige denn dafür Kino Eintritt bezahlen.

Kommentar von pidder
11.05.2018 19:22 Uhr

zwar kann ich mir durchaus vorstellen, mir diesen Film anzuschauen, allerdings auf gar keinen Fall im Kino, sondern ganz in Ruhe, vor meinem Fernseher

Kommentar von Steini2703
10.05.2018 21:52 Uhr

Der Trailer ist nicht schlecht gemacht. Ich würde mir diesen Film getne anschauen.

Kommentar von Waltraud
10.05.2018 20:26 Uhr

Na ja so brillante Naturaufnahmen habe ich jetzt nicht entdeckt, ist eher ein esoterisches Thema

Kommentar von Chrissy0311
10.05.2018 19:47 Uhr

Gar nicht mal so übel, würde ich mir aber lieber in Ruhe daheim anschauen, wie im Kino.

Kommentar von szhusky
10.05.2018 15:43 Uhr

Wunderschöne und einfühlsame Naturaufnahmen. Würde ich mir im Fernsehen auschauen, aber nicht imKino.

Kommentar von Frieder57
09.05.2018 01:43 Uhr

Ein ruhiger Film mi schönen Bildern, aber leider nicht in deutsch, denke er ist eher was für Programmkinos.