Als Paul über das Meer kam

Dokumentarfilm | FSK 6 | Spieldauer 101 Min.



Als Paul über das Meer kam


DVD/Blu-ray kaufen: Amazon.de

FSK 6 2D

FSK 6 | Länge 101 Min. | Erschienen am 31.08.2017
Dokumentarfilm | Deutschland/2017

Paul Nkamani schlägt sich von Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durch und gelangt auf einem Schlauchboot nach Europa, wo er in Abschiebehaft und später in einem Heim des Roten Kreuz in Spanien landet. Er findet Unterkunft bei den Eltern des Regisseurs Jakob Preuss. Er lernt deutsch, findet einen Job. Er weiß nicht, ob, wie lange er in Deutschland bleiben kann.

Verleih:
Farbfilm
Regisseur:
Jakob Preuss
Mitwirkende:
Paul Nkamani


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
musst du angemeldet sein.


Kommentare

Insgesamt 36 Kommentar(e) vorhanden


Kommentar von Daan003120
18.09.2017 03:45 Uhr

Der Film könnte auch heissen: Köln Hauptbahnhof.
Warum?
Weil keiner was weiss.
Ich will solche K.Hbf. Filme gar nicht in Deutschland sehen.

Kommentar von Magier1972
17.09.2017 14:53 Uhr

Im Fernsehen schaue ich mir den Film an wenn er dann mal gezeigt wird.Ins Kino gehe ich bei den derzeitigen Eintrittspreisen für diesen Film nich.t

Kommentar von Magier1972
17.09.2017 14:52 Uhr

Im Fernsehen schaue ich mir den Film an wenn er dann mal gezeigt wird.Ins Kino gehe ich bei den derzeitigen Eintrittspreisen für diesen Film nich.t

Kommentar von DeineAnnemarie
14.09.2017 09:46 Uhr

Kennen sen Mann gar nicht. Null Interesse teures Geld für Dokumentarfilm auszugeben!

Kommentar von semmelchen
11.09.2017 18:56 Uhr

Als Paul übers Meer kam --- werd ich mir eher nicht anschauen
schon garnicht im kino.....................

Kommentar von klauscamper
11.09.2017 18:31 Uhr

Eine interessante Doku, wenn auch nicht unbedingt für Kino geeignet und ein Sinnbild zu was Menschen fähig sind. Auf der einen Seite aus Not und auf der anderen aus Habgier

Kommentar von Nugget
11.09.2017 10:16 Uhr

schliesse mich den Kommentaren von OFCKobi und Falco75 an . glaube auch das es langsam mal reicht

Kommentar von Magier1972
10.09.2017 01:51 Uhr

Dokumentarfilme schaue ich mir nur selten im Kino an.Das ist mehr was für zuhause:

Kommentar von falko75
06.09.2017 12:22 Uhr

Jetzt wird den illegalen Grenzüberschreitern auch noch ein Kinofilm gewidmet. Boykott!!!!! Keinen Cent der Scheinasylantenlobby!

Kommentar von jutta2017
03.09.2017 04:30 Uhr

mag ja interessant sein ,aber nicht fürs kino ....................................

Kommentar von Senator67
03.09.2017 01:09 Uhr

Im Fernsehen würde ich mir die Dokumentation schon mal ansehen...

Kommentar von wuddy1965
02.09.2017 15:01 Uhr

Diese Doku gehört in den Schulen... alle sollten sich mal vor einem Spiegel stellen und sich fragen.. was sie gutes geleistet hatten das sie in einem fast Sicheren Land geboren wurden... und was sie wenn es nicht so gewesen wäre dann getan hätten...

Kommentar von guenni61
02.09.2017 09:18 Uhr

Warum nicht ein Film " Als die Grabscher und Kriminellen über das Meer kamen"

Kommentar von crimette
01.09.2017 22:42 Uhr

Ich weiss nicht ob ich den Film anschauen kann ! Einfach zu traurig und macht mich wütend !

Kommentar von Novacuria
01.09.2017 19:24 Uhr

Ein Film der nachdenklich macht. Aber muss man hierüber noch einen Film drehen. Man sieht es ja jeden Tag in den Nachrichten.

Kommentar von OFCKobi
31.08.2017 21:21 Uhr

Das werde ich mir nicht anschauen.Dann noch Unterstützung von illegaler Immigration.Nein Danke.Asyl nur für Verfolgte,wie es auch in unserem GG steht.

Kommentar von Robo73
31.08.2017 19:23 Uhr

aha...und das soll ich mir anschauen ? nein danke, das ist nichts für mich.

Kommentar von MHSommer
31.08.2017 13:56 Uhr

das ist nix für mich nichtmal fürs Tv aber Dokus sind eh nix für mich

Kommentar von MHSommer
31.08.2017 13:51 Uhr

das ist nix für mich nichtmal fürs Tv aber Dokus sind eh nix für mich

Kommentar von MartStraub
03.08.2017 10:26 Uhr

Jetzt muss man nicht auch noch einen Dokumentarfilm über die Flüchtlingsmassen drehen, dei von kriminellen Schleusern in Afrika in Schlauchbote gesetzt werden und aufs Meer treiben in der Hoffnung, daß Sie von törichten Rettungsmanschaften dort aufgenommen werden und in italienische Häfen gebracht werden!

Kommentar von Kojote
29.07.2017 13:54 Uhr

Für mich nicht sehenswert, was interessiert mich die Story, es gibt wichtigeres im Leben.

Kommentar von Beaslie99
28.07.2017 11:51 Uhr

Leider wieder nur ein Film aus der Kathegorie Dokumentation. Werde ihn eher nicht ansehen

Kommentar von Andrea11
25.07.2017 07:54 Uhr

Ich mus sagen, langsam kann ich es nicht mehr sehen. Ich schaue ihn nicht an.

Kommentar von Plejaden
24.07.2017 14:31 Uhr

NEIN DANKE ES REICHT !!!!!!!!!!............................................. genug von denen und andere herkunftsländer sicher NICHT!!

Kommentar von kelmar
22.07.2017 18:57 Uhr

sicher nicht.......................................................................

Kommentar von GoldSaver
20.07.2017 06:44 Uhr

Meiner Meinung nach sind Dokumentarfilme weniger fürs Kino, sondern eher um in Ruhe zu Hause zu schauen.

Kommentar von nurichb
20.07.2017 03:03 Uhr

sehr interessanter dokumentarfilm, würde ich mir aufjedenfall einmal angucken.

Kommentar von reihwie
18.07.2017 13:49 Uhr

Als Paul über das Meer kam
Ein realistischer Film , der sehenswert ist .....

Kommentar von rascash
18.07.2017 02:48 Uhr

Paul ist ein Migrant aus Kamerun. Paul gelingt es einen Platz in einem Schlauchboot nach Spanien zu ergattern. Die Hälfte seiner Mitpassagiere stirbt auf der Überfahrt. Paul kommt in Abschiebehaft und will nach seiner Entlassung in das Land seiner Träume, Deutschland, weiterreisen.

Kommentar von freund53
17.07.2017 23:31 Uhr

ich möchte im Kino unterhalten werden, informieren tue ich mich am PC, Zeitung oder Fernseher

Kommentar von szhusky
17.07.2017 20:17 Uhr

Sicherlich eine ganz interessante Dokumentation, aber würde ich sicher nicht für ins Kino gehen.

Kommentar von angie64
16.07.2017 01:47 Uhr

Ich finde das schon interessant zu erfahren, was der eine oder andere Flüchtling für eine Geschichte hat. Aber nur im Fernsehen.

Kommentar von NagaPadoha
15.07.2017 23:06 Uhr

Gute Sache auf jeden Fall. Ich finds klasse, wenn Leute Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen. Natürlich wird man in manchen Fällen feststellen, dass es am Ende nicht passt, aber ebenso kann es eine echte Bereicherung sein.

Kommentar von pidder
15.07.2017 20:01 Uhr

sorry, aber mit diesem Film kann ich mich leider nicht so recht anfreunden.

Kommentar von Steini2703
15.07.2017 14:54 Uhr

Als Paul über das Meer kam ist ein Dokkumentarfilm aus Deutschland.. Der Trailer ist leider nicht so mein Ding und somit würde ich mir diesen Film auch nicht anschauen.

Kommentar von kelmar
15.07.2017 07:54 Uhr

und noch ein dokumentarfilm............................................................